Vereinsausflug Osttirol

Am Samstag, 21. September trafen sich die Ausflugsteilnehmer am VZ Parkplatz zur Abfahrt des diesjährigen Musikausflugs. Bei herrlichen Herbstwetter führte die Fahrt über Salzburg – Zell am See nach Mittersill. Dort wurde im Nationalparkzentrum das
Mittagessen eingenommen. Nach dem Essen fuhren wir entlang der Felbertauernstrasse über Matrei in das Virgental. Die meisten Musiker
besichtigten zu Fuß die berühmten Umbalfälle, einige nutzten auch die
Pferdekutsche. Nach einem mehrstündigen Aufenthalt fuhren wir nach Lienz, wo wir das Quartier im Hotel „Sonne“ bezogen. Das gemeinsame Abendessen wurde im Brauhaus Falkensteiner eingenommen. Nach dem Abendessen besuchten die Nachtschwärmer unter den Musikern noch einige Lokale in der Innenstadt von
Lienz. Am Sonntag nach dem Frühstück wurde der Ausflug mit der Auffahrt auf die Großglockner Hochalpenstrasse fortgesetzt. Auf der Franz Josefs Höhe wurde ein längerer Aufenthalt verbracht. Der sichtbare Rückzug des Pasterzen
Gletscher machte einige von uns doch betroffen. Die Fahrt führte dann über
das Fuscher Törl nach Bruck an der Glocknerstrasse, Bischofshofen nach Wals, wo wir im Grünauer Hof das Mittagessen einnahmen. Als letzten Programmpunkt des Ausfluges besichtigten wir den „Red Bull Hangar 7“ am Salzburger Flughafen. Sowohl die Architektur der Ausstellungshalle als auch die ausgestellten Rennwagen und Flugzeuge waren beeindruckend. Anschließend traten wir die Heimreise nach Buchkirchen an, wo wir um 18.15 wohlbehalten eintrafen. Großer Dank gebührt unserem Musikkameraden Erwin Hofmair, der die Reise hervorragend organisiert hat und mit seinen humorvollen Einlagen für
unvergessliche Eindrücke sorgte.

      

      

      

    

Music-Camp des Bezirkes Wels 2019

Auch heuer fand das Music-Camp des OÖBV Bezirk Wels in der letzten Augustwoche in der LWBFS–Ritzlhofstatt statt. Bei bestem Sommerwetter folgten dieser Einladung insgesamt 77 junge Nachwuchsmusiker/Innen aus den Musikvereinen des Bezirkes. Unter der musikalischen Gesamtleitung von Christoph Kaindlstorfer und der Organisation des Jugendreferates des Bezirkes Wels unter Martin Köberl, wurde von Montag, 26. August, bis zum Freitag 30. August fleißig an neuen Stücken geprobt. In den 2 Orchestern, die aufgeteilt waren nach Leistungsstufen, wurde in den einzelnen Registern unter der fachmännischen Leitung von Lehrer/Innen das Konzertprogramm und Ensemblestücke wie Bella Ciao, Cordula Grün erarbeitet. An den Abenden stand ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm am Plan. Bunter Abend mit Beiträgen der Kids und der Dozenten, Marschprobe, Lagerfeuer, Rekorde-Tag, Wasserspiele, kam auch der Spaß nicht zu kurz. Sehr erfreulich ist, dass auch heuer wieder 5 Nachwuchsmusiker/Innen von den Piccolinis aus Buchkirchen dabei waren. Stefanie Fürst, Marcel Nigl und Florian Reisegger auf der Klarinette, Lena Schweizer auf der Querflöte und ihre Schwester Antonia auf der Posaune. Zum Abschlusskonzert am Freitag kamen ca. 300 Besucher und diese konnten sich von den tollen Leistungen der Nachwuchskünstler selber überzeugen. Auch nächstes Jahr wird dieses Camp in der letzten Augustwoche stattfinden zu dem wir jetzt schon alle Jungmusiker recht herzlich einladen dürfen.

      

Hochzeit Friedrich Rumpfhuber und Tanja Wakolbinger

Am 24. August 2019 durfte der Musikverein an der Hochzeit des Tubisten Friedrich Rumpfhuber und seiner Braut Tanja Wakolbinger teilnehmen. Das Brautpaar wurde mit einigen Märschen beim Gemeindeamt empfangen und anschließend zur Kirche begleitet.

Die kirchliche Trauung wurde von Pater Arno, der an diesem Tag den Pfarrer Pater Gotthard vertrat, durchgeführt. Musikalisch wurde die Messe von den „Heimatland Musikanten“ umrahmt. Nach der Kirche fanden sich das frisch vermählte Brautpaar, die Gäste und die MusikerInnen zu einer Agape im Pfarrhof ein. Später wurde die Hochzeitsgesellschaft beim Gasthaus Schober am Aichberg, wo das Hochzeitsmahl stattfand, mit Marschmusik empfangen. Nachdem gemeinsam gegessen und der Braut und dem Bräutigam gratuliert wurde, wurde die Braut vom Stabführer Georg Uttenthaler zusammen mit allen MusikerInnen in eine Hütte neben dem Gasthaus gestohlen. Nach Momenten gemeinsamen Gesanges bei einigen Gläsern Wein konnte die Braut von ihrem Bräutigam wieder ausgelöst werden.

Der Abend wurde mit Musik, Tanz und guten Wünschen für das Brautpaar feierlich fortgesetzt. Seitens des Musikvereins sei Fritz und Tanja alles Gute für ihre gemeinsame Zukunft gewunschen.