Blasmusiksonntag

Am 9. Juni veranstaltete der Musikverein bei bestem Wetter den traditionellen Blasmusiksonntag. Nach der Feldmesse wurde der Tag musikalisch vom Musikverein Weißkirchen, den Piccolinis und der Bradlpartie umrahmt. Den Hauptpreis bei der Verlosung, ein Moped gesponsert vom Ziegelwerk Pichler, gewann Ilse Rader aus Buchkirchen. Das Highligh des Tages war die Übergabe des Tambourstabs von unserem langjährigen Stabführer Andreas Hochmair an seinen Nachfolger Georg Uttenthaler, unter dessen Leitung wir bei den künftigen Marschwertungen wieder Höchstleistungen erwarten.

 

      

      

      

Begräbnis Ehrenkapellmeister Erwin Aigner

Am 13. Mai hatte die Musikkapelle die traurige Pflicht, Ehrenkapellmeister Erwin Aigner auf seinen letzten Weg zu begleiten. Er erlitt am 1. Mai einen Schlaganfall von dem er sich nicht mehr erholte und verstarb am 4. Mai. Zahlreiche Trauergäste nahmen von ihm Abschied. In seiner Trauerrede berichtete Obmann Heinz Freimüller, dass Erwin bereits 1950 mit der Querflöte seine musikalische Tätigkeit beim Musikverein Buchkirchen begann. Später wechselte er auf die Posaune.  Sein musikalisches Talent brachte es mit sich, dass er 1962 zum Kapellmeisterstellvertreter bestellt wurde und im  Jahr 1977 die musikalische Leitung der Musikkapelle Buchkirchen übernahm. In seiner Zeit als Kapellmeister nahm er an 11 Konzertbewertungen teil und führte die Musikkapelle von der Mittelstufe in die Oberstufe. Besonderen Wert legte er aber auch auf gepflegte Frühschoppenmusik und so kam es, dass die Kapelle in den Nachbargemeinden öfters eingeladen wurde, für gute Stimmung bei den diversen Festen zu sorgen. 1989 legte er sein Kapellmeisteramt zurück und nahm die Tuba in die Hand um weiter im Verein musikalisch tätig zu sein. Er wurde im April 1989 zum Ehrenkapellmeister ernannt. Dem Vereinsvorstand gehörte er noch bis 1995 an, im Jahr 2002 beendeter er seine aktive Zeit beim Musikverein. Von der Marktgemeinde Buchkirchen wurde er mit der „Kulturmedaille der Gemeinde“ ausgezeichnet. Sein Interesse an Kultur beschränkte sich jedoch nicht nur auf den Musikverein. Schon 1958 gründete er die „Singgemeinschaft Buchkirchen“, ab 1974 übernahm er auch den Kirchenchor. Erwin war auch Gründungsmitglied des „Kulturclub Buchkirchen“.

Erwin Aigner wird uns allen wegen seiner Geselligkeit und seinem  Humor unvergesslich bleiben.